Startseite E-Mail Sitemap
Hundeschule Albersdorf
Galerie | Presse | Aktuelles | Wussten Sie | Suchen & Finden | Tipps |

Tipps

 

Newsletter

Newsletter --Fernseh-Tipp: 18.01.18 um 12:10 Uhr - ZDF-Drehscheibe (Kurzbeitrag mit Herrn Berndt und seiner Hündin)--die WELPEN- und JUNGHUNDSCHULEN starten Mitte Januar 2018 wieder neu mehr...


 
 
-> Home > Tipps

Tipps

Gebissreinigende Biskuits

Benötigt wird:
300 g Weizenvollkornmehl
75 g  Weizenkeime (und weitere Weizenkeime, in denen die Biskuits gewälzt werden)
40 g  Milchpulver
250 g Hühnerbrühe (das Fleisch kommt in die normale Futterration
     oder Hühnerbrühepulver in 250ml Wasser lösen)
3 EL  Maiskeim- oder Distelöl
2 EL  gehackte Petersilie
1/2 TL Salz

Backofen auf 200 Grad vorheizen und großes Blech einölen. Mehl, Weizenkeime, Milchpulver und Salz mischen, Brühe und Öl in separater Schüssel mischen; trockene und flüssige Mischung jeweils in Dritteln in einer großen Schüssel gut vermengen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut kneten. Der Teig soll weich bleiben.
Stückchen vom Teig abnehmen, in Weizenkleie rollen und mit etwas Abstand auf das Blech legen und mit einer Gabel flachdrücken. 15 bis 20 Min. backen bis die Biskuits durch sind, dann Backofen ausschalten und Biskuits einige Stunden im Backofen aushärten lassen.
Die Biskuits (ca. 20 Stck.) werden zugedeckt im Kühlschrank aufbewahrt.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Zeckenwanderung bei engem Tierkontakt

Zecken lassen sich bei Ihrem Liebling, wenn Sie mit ihm öfter in Wald und Feld unterwegs sind, kaum vermeiden. Zeckenstiche lösen oft heftigsten Juckreiz und lokale Schwellungen aus. Zudem können auf Tier und Mensch verschiedene Krankheiten übertragen werden.

Zeckenarten:

Holzbock (Ixodes ricinus), Auwaldzecke, Braune Hundezecke

Krankheiten durch Zecken:

Borreliose> Impfung für Hunde exsistiert

FSME> Meningoenzephalitis

Babesiose (Hunde-Malaria)> Zerstörung der Erythrozyten (cave: Auslandsaufenthalte)

Ehrlichiose> Befall der weißen Blutkörperchen und Behinderung der Blutbildung (cave: Auslandsaufenthalte)

Wie schütze ich den Hund?

>>suchen Sie den Hund nach dem Spaziergang nach Zecken ab, benutzen Sie sogenannte Zeckenrepellents, um Befall vorzubeuegn, entfernen Sie die Zecken zeitnah mit einer Zeckenkarte, ohe die Zecke dabei zu quetschen oder zu drehen, verwenden Sie keine Öle o.Ähnliches.<<

Kann man sich durch Hundekontakte einen Zeckenstich holen?

>>grundsätzlich ja, durch engen Kontakt mit dem Tier, gerade die gefährliche Auwaldzecke ist sehr lauffreudig, so kann die Zecke auch auf den Menschen übergehen<<

Wie schützt man sich selbst vor Zecken und Krankheiten?

>>tragen Sie im Wald möglichst geschlossene Kleidung, kontrollieren Sie ihren Körper nach dem spazieren gehen, lassen Sie sich und Ihre Kinder in Risikogebieten (Saale-Holzland-Kreis, Jena, ect.) gegen FSME impfen (Auffrischimpfung aller 3-5 Jahre!!), entfernen Sie Zecken zeitnah nur mit einer Zeckenkarte, -zange, entwickelt sich nach dem Waldspaziergang die sogenannte "Wanderröte"--Erythema migrans-- stellen Sie die Hautveränderung umgehend dem Arzt vor<<

-------------------------------------------------

Impfungen für Hunde

Die Zukunft Ihres Hundes liegt in Ihren Händen!

Die offiziellen Impfempfehlungen der STIKO (Ständigen Impfkommission)

Gegen diese Infektionen sollte Ihr Hund immer geschützt sein:

HCC (ansteckende Leberentzündung), Leptospirose, Parvovirose, Staupe, Tollwut.

Im Alter von:

8 Wochen - HCC, Lepto, Parvo, Staupe

12 Wochen - HCC, Lepto, Parvo, Staupe, Tollwut

16 Wochen - HCC, Parvo, Staupe, Tollwut

15 Monaten - HCC, Lepto, Parvo, Staupe, Tollwut

Impfungen gegen diese Infektionskrankheiten empfiehlt der Tierarzt individuell - je nach Lebensumständen (z.B. Hundetraining in der Hundeschule, Fremdhundkontakte) und/oder aktueller Seuchenlage:

Zwingerhusten, Babesiose, Pilzinfektionen, Borreliose.

>>Bitte prüfen Sie in regelmäßigen Abständen den Impfstatus ihres Hundes und lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt individuell beraten.<<

Eine Teilnahme am Training in unserer Hundeschule ist nur mit altersentsprechendem Impfschutz möglich. Eine Immunisierung gegen Zwingerhusten wird dringend empfohlen.

Wiederholungsimpfungen: Tollwut, Leptospirose, Zwingerhusten (jährlich!!), Staupe, HCC, Parvovirose (in Rücksprache mit dem Tierarzt in 3-jährigem Rhythmus ggf. ausreichend)

-------------------------------------------------

Schokolade - gefährlich für Hunde

Besonders Hunde, aber auch Katzen sind einem Stück Schokolade gegenüber nicht abgeneigt.

Aber Vorsicht! Bei Tieren kann der Verzehr von Schokolade tödlich enden! Schokolade enthält Koffein und einen ähnlichen Stoff, das Theobromin. Beide Stoffe können zu schweren Herzproblemen führen.

Die Symptome der Vergiftung hängen von der Menge und der Art der aufgenommenen Schokolade ab. Zartbitterschokolade ist besonders gefährlich. Kleine Hunde von wenigen Kilogramm Körpergewicht können schon nach der Aufnahme von 20 - 30 Gramm sterben. Bei großen Hunden wie z.B. Schäferhunden sind 120 bis 250 Gramm gefährlich. Milchschokolade führt in etwa zehnfacher Menge zum Tode. Bei Aufnahme einer geringeren Menge kommt es meist lediglich zu Magen-Darm-Problemen wie Durchfall und Erbrechen.

Es ist dringend davon abzuraten, Ihrem Hund Schokolade und Pralinen anzubieten. Wenn Sie dies dennoch tun möchten, dann geben Sie ihrem Hund ein kleines Stück Hundeschokolade, die die genannten Stoffe in geringeren Mengen enthält als herkömmliche Schokolade.

Quelle:    www.vetvita.de

-------------------------------------------------

Nutzen Sie die Vorteile der Physiotherapie auch für Ihren Hund

Tierphysiotherapeutin Conny Peter ist staatlich geschult und spezialisiert für die physiotherapeutische Behandlung von Hunden mit gesundheitlichen Problemen wie Arthrose, Hüftgelenksdysplasien, OCD (Osteochondrosis dissecans), Osteoporose, Knieverletzungen.

...weitere Infos finden Sie unter www.tierphysio-peter.de oder telefonisch unter 0173-5710051.

--------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 
  Seitenanfang Seite