Startseite E-Mail Sitemap
Hundeschule Albersdorf
Galerie | Presse | Aktuelles | Wussten Sie | Suchen & Finden | Tipps |

Therapiehunde

 

Newsletter

Newsletter --WELPEN- und JUNGHUNDSCHULEN - Anmeldungen zum "Schnuppern" bitte per Mail o. telefonisch! Die Kurszeiten teilen wir Ihnen entsprechend Alterseinstufung des Hundes, mit. Einstieg verpasst mehr...


 
 
-> Home > Therapiehunde > Einsätze

Einsätze

Therapiehundeinsätze

Allgemein: Hunde werden in der tiergestützten Therapie im Gegensatz zum tiergestützten Besuchsdienst immer als Teil der Therapie gesehen. Sie sind sogenannte Co-Therapeuten, die die Therapie also ergänzen. Sie können den Therapeuten bzw. eine andere Therapieform jedoch auf keinen Fall ersetzen. Die tiergestützte Therapie agiert immer in intensiver Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Fachpersonal (Arzt, Psychologe, Therapeut, ect.). Mit dem Therapeut werden vor dem Einsatz des Hundes die Behandlungsziele für den jeweiligen Patienten besprochen, die Therapiestunde geplant und im Anschluss nachbereitet und dokumentiert.


Die von uns eingesetzten Therapiebegleithunde-Teams wurden und werden in Anlehnung der Vorgaben des Vereins Therapiehunde Schweiz und eines eigenen Programms unserer Hundeschule ausgebildet und geprüft. Ziel unserer Arbeit ist es, die Tiere nicht nur als Streichelhunde einzusetzen, sondern mit Ihnen im Therapieprogramm gezielt zu arbeiten.


Seit 1999 arbeiten wir mit geprüften Therapiebegleithundeteams u.a. im Klinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Bereich der Alterspsychiatrie sowie im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Des Weiteren besuchen wir die Asklepios Fachklinik in Stadtroda, das CJD in Gera sowie Senioren-, Pflege- und Behindertenheime.

Für Kindergärten und Schulen existiert ein gesondertes Programm, welches den Unterricht ergänzt und den richtigen Umgang mit dem Hund anschaulich erklärt. Nach Rücksprache mit dem Pädagogen stellen wir, am Lehrplan orientiert, Basiswissen zum Thema Hund und Regeln zum Umgang mit dem Tier vor.

Im Jahr 2008 initiierten wir aktiv die Gründung des gemeinnützigen Vereins TIM e.V. (Tiergestützte Interventionen Mitteldeutschland), dessen Arbeit auf wissenschaftlichen und praktischem Gebiet wir seit dem aktiv unterstützen.


Einsatzgebiete unserer Therapiebegleithunde seit 1999 in der tiergestützten Therapie:

  • in Kliniken (insbesondere der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenpsychiatrie, Neurologie)
  • in Rehabilitationseinrichtungen
  • in Praxen der Ergo- und Physiotherapie sowie Logopädie
  • in Senioren- und Pflegeheimen
  • in Behinderteneinrichtungen

Einsatzgebiete unserer Therapiebegleithunde in der tiergestützten Pädagogik:

  • in Kindergärten und Schulen
  • in der Sonderpädagogik, in Förderschulen
  • in Institutionen, wo mit Sozialpädagogen, Therapeuten, Psychologen Konzepte erstellt werden, die die Entwicklung der Betroffenen günstig beeinflussen

 

 

 

 

 

 

 
  Seitenanfang Seite